Bei der Beckenbodengymnastik werden gezielte Übungen durchgeführt, die den Beckenboden kräftigen und sensibilisieren. Sind die Beckenbodenmuskeln zum Beispiel geschwächt und zu schlaff, kann die Harnröhre bei Anstrengung sinken und es kommt zum unkontrollierten Harnverlust. Diese Muskeln können mit einer Beckenbodengymnastik gezielt trainiert und damit gestärkt werden. Das Training ist effizient und hat keine Nebenwirkungen.